Magazin / Ratgeber
7 Tipps, worauf es bei einer Website heute ankommt

Im digitalen Zeitalter ist eine Website für Unternehmen aller Größenklassen fast schon ein Muss. Sie sollte jedoch nicht nur inhaltlich, sondern auch technisch und gestalterisch auf dem neuesten Stand gehalten werden.

1. Mobile Optimierung 

Mittlerweile besitzen über 44 Millionen Deutsche ein Smartphone, 93 Prozent davon surfen damit im Internet. Ihre Unternehmenswebsite mobil zu optimieren, die Inhalte also auch für Smartphone-Nutzer bequem zugänglich zu machen, ist daher äußerst empfehlenswert.

2. Klare Botschaft

Achten Sie darauf, in Ihrem Online-Auftritt klare Botschaften zu vermitteln. Gewichten Sie Ihre Informationen und kommen Sie schnell auf den Punkt, wenn es darum geht, Ihre Produkte und Dienstleistungen und die Besonderheiten Ihres Unternehmens zu beschreiben.

3. Zielgruppen

Schneiden Sie die Informationen Ihrer Website auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppen zu. Stellen Sie den Nutzen Ihrer Produkte und Dienstleistungen klar und unverwechselbar dar.

4. Ratio vs. Emotion

Setzen Sie dabei nicht (nur) auf Fakten, sondern auch auf Emotionen: Welche Eindrücke soll Ihre Website auslösen? Passt das Bild, das bei den Nutzern beim Durchklicken der einzelnen Seiten entsteht, tatsächlich zu Ihrem Unternehmen? Hier spielen die Gestaltung und die Bildsprache die Hauptrolle.

5. Bildwelten und eigene Fotos

Investieren Sie in gute Fotos: Für eine wirkungsvolle Unternehmensdarstellung im Internet werden sie immer wichtiger.

6. Schlanke Navigation-Struktur

Eine klare Navigationsstruktur ist und bleibt ein Muss. Sie sieht bei mobil optimierten Seiten allerdings anders aus: Auf dem Smartphone wird mehr "gescrollt", also mit dem Finger oder den Maus- und Cursortasten nach unten und oben geschoben. Die Inhalte werden heute daher verstärkt untereinander angeordnet. Dafür kann die dritte Spalte am rechten Rand entfallen.

7. VIdeo Material

Videos sind auch auf Unternehmenswebsites im Kommen: Damit können Sie sowohl Informationen als auch Emotionen komprimiert vermitteln. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass sich die Bewegtbilder schnell laden lassen und dem Nutzer tatsächlich einen Mehrwert bieten.

Weitere Themen & Showcase